Der leere Raum – jedes Konzept eine Heldenreise

Jedes neue Konzept führt den Kreativen an den Punkt, vor dem er sich am meisten fürchtet und an den er doch kommen und den er auch überwinden muß – Horror Vaccui – die Angst vor dem Nichts – dem leeren Raum.

Der heldische Conceptioner sucht diesen Raum bewusst auf, weil er weiß, dass nur dort das wirklich originelle Neue entstehen kann. Er nimmt dafür Angst, Zweifel, Wut und Depression in Kauf. Er gibt sich nicht mit der ersten Idee zufrieden, sondern ruht nicht eher, bis er ins Land des Unbekannten vorgestoßen ist.

Anstatt zwangsaktivistisch mehr vom Selben und damit vermeintlich sichere Ergebnisse zu produzieren, bleibt er Ergebnisoffen und damit durchlässig und empfänglich für schöpferische Impulse.

Diese Haltung erfordert Standfestigkeit und Mut – den eigenen Vorgesetzten gegenüber und mehr noch, dem Kunden gegenüber. Hohes Selbst-Bewusstsein – d.h. das Wissen um das eigene schöpferische Potential  und das unbedingte Selbst-Vertrauen darin, ist eine wichtige Grundvoraussetzung dafür. Nur so kann er authentisch und wahrhaftig seine Ideen in beide Richtungen vertreten.

Die andere ist das Wissen um die Quellen der Inspiration – d.h. man muss nicht alles wissen, aber man muss wissen, was man sucht – auch das ist Wissen.

Schlägt der moderne Conceptioner z.Bsp. bei Shakespeare nach, wird er überwältigend viele Impulse für seine Arbeit finden.

Die Heldenreise des Conceptioners  beginnt bei jedem Pitch aufs Neue.

Die Heldenreise von Shakespeare´s jungem König Henry V. ist die perfekte Analogie dazu.

Henry V. steht vor einer großen Herausforderung, auch er muss informieren, instruieren und inspirieren. Auch er geht durch eine `dunkle Nacht der Seele`, an deren Ende er wahrhaft und authentisch sein Ziel präsentiert und seine Mannschaft für sich einnimmt…Seine Rede vor der  Schlacht von Agincourt dauert gerade mal 3 Minuten –  3 Minuten, die über Sieg oder Niederlage entscheiden…Ein Sieg auf der ganzen Linie ist in diesem Fall das Ergebnis.

Jedoch für Henry wie für den Conceptioner gilt: nach der Schlacht ist vor der Schlacht…der nächste Pitch kommt sicher…!

 

Wenn nichts mehr sicher ist, ist ALLES möglich

Der Shakesperience-Workshop im Nachgang zum Vortrag vermittelt mehr Wissen um  das persönliche, schöpferische Potenzial. Er zeigt, wie man den `leeren Raum` in sich als Kraftquelle angstfrei aufsuchen und nutzen kann.  Das Vertrauen in die eigene Kommunikationskompetenz wird gestärkt und der TN erfährt, dass eine gut gesetzte Pause manchmal mehr erreicht, als 1000 Worte. Dazu gibt es jede  Menge Anregungen, AHA-Erlebnisse und eine kreative Leseliste mit auf den Weg – Spaß und Freude all-inclusive.

MICE Club LIVE_Banner_Signatur

Die Einladung mit dem kompletten Programm dieses wunderbaren Events finden sie hier ( pdf )